Montag, 19. Juni 2017

Waldbrände in Mittelportugal - eine Katastrophe nimmt ihren Lauf

Pedrógão Grande und bekannte Orte wie Pampilhosa und Figueira dos Vinhos sind bei dem aktuellen Waldbrand in Mittelportugal teilweise verwüstet worden. Bisher starben bei dem Feuer 62 Menschen, die hauptsächlich auf der Flucht vor dem Feuer umkamen. Über 100 Verletzte und Feuerwehrleute, die bis an den Rand der totalen Erschöpfung gegen die Flammen kämpften kennzeichnen die Situation.
Fotoquelle: Publico 19.6.17

Mitglieder und Vorstand der PHG sind bestürzt über das Ausmaß dieser Katastrophe und sprechen den Angehörigen der Opfer das Beileid aus. Portugal benötigt unsere Solidarität in diesen Tagen.  


Die Portugiesisch-Hanseatische Gesellschaft hat schon im Jahr 2006 mitgeholfen der Feuerwehr von Marmelete einen Feuerwehrwagen zu beschaffen. In Zukunft wird es erneut notwendig sein, dass wir unsere Solidarität mit dem Kampf gegen Waldbrände in Portugal zeigen.  

Spenden sind erbeten auf das eingerichtete Solidaritätskonto:

*Es handelt sich um das nationale Hilfskonto direkt in Portugal. Leider kann dafür von uns keine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Aber es ist der direkte Weg zu helfen. Üblicherweise sind Spenden bis 100 Euro auch ohne Bescheinigung, also nur mit Überweisungsträgerkopie  in Deutschland absetzbar.